ferienwohnung_in_bruehl_de_

Reservierungsformular

Ferienwohnung in Brühl

Hier als PDF File

Fotos / Prospekt der Ferienwohnung in Brühl
Bitte HIER

Die aktuelle Ferientermine für das Bundesland NRW finden Sie in dieser Datei: Ferientermine als PDF

Alle Angaben ohne Gewähr

Ferien

Erster Ferientag

Letzter Ferientag

Sommer

Donnerstag, 21. Juni 2007

Freitag, 3. August 2007

Herbst

Montag, 24. September 2007

Samstag, 6. Oktober 2007

Weihnachten

Donnerstag, 20. Dezember 2007

Freitag, 4. Januar 2008

Ostern

Montag, 17. März 2008

Samstag, 29. März 2008

Pfingsten

Dienstag, 13. Mai 2008

 

 

Die Sommerferien der landwirtschaftlichen Fachschulen können im Einvernehmen mit der Schulaufsichtsbehörde den besonderen Bedürfnissen der Landwirtschaft angepasst werden.

Der einzelnen Schule stehen vier bewegliche Ferientage zur Verfügung. Mindestens einer der beweglichen Ferientage ist den örtlichen Verhältnissen bei Festen entsprechend, insbesondere bei Volks- und Heimatfesten und in der Karnevalszeit, als Brauchtumstag festzulegen. Die Schulkonferenz entscheidet über die Terminierung der beweglichen Ferientage im Einvernehmen mit dem Schulträger. Eine einheitliche Regelung für alle Schulen einer Gemeinde ist anzustreben. Die Entscheidung soll spätestens drei Wochen vor Beginn der Sommerferien getroffen werden. Die Schulleitung unterrichtet unverzüglich die Schülerinnen und Schüler, Eltern und die Schulaufsichtsbehörde. Soweit eine Schule keine beweglichen Ferientage festlegt oder nicht rechtzeitig entscheidet, sind diese wie folgt festgelegt:

Montag, 4. Februar 2008 (Rosenmontag)
Dienstag, 5. Februar 2008 (Fastnachtsdienstag)
Montag, 31. März 2008 (Verlängerung der Osterferien)
Mittwoch, 14. Mai 2008 (Verlängerung der Pfingstferien)

Schuljahr 2008/2009

Ferien

Erster Ferientag

Letzter Ferientag

Sommer

Donnerstag, 26. Juni 2008

Freitag, 8. August 2008

Herbst

Montag, 29. September 2008

Samstag, 11. Oktober 2008

Weihnachten

Montag, 22. Dezember 2008

Dienstag, 6. Januar 2009

Ostern

Montag, 6. April 2009

Samstag, 18. April 2009

Pfingsten

Dienstag, 2. Juni 2009

 

 

Die Sommerferien der landwirtschaftlichen Fachschulen können im Einvernehmen mit der Schulaufsichtsbehörde den besonderen Bedürfnissen der Landwirtschaft angepasst werden.

Der einzelnen Schule stehen vier bewegliche Ferientage zur Verfügung. Mindestens einer der beweglichen Ferientage ist den örtlichen Verhältnissen bei Festen entsprechend, insbesondere bei Volks- und Heimatfesten und in der Karnevalszeit, als Brauchtumstag festzulegen. Die Schulkonferenz entscheidet über die Terminierung der beweglichen Ferientage im Einvernehmen mit dem Schulträger. Eine einheitliche Regelung für alle Schulen einer Gemeinde ist anzustreben. Die Entscheidung soll spätestens drei Wochen vor Beginn der Sommerferien getroffen werden. Die Schulleitung unterrichtet unverzüglich die Schülerinnen und Schüler, Eltern und die Schulaufsichtsbehörde. Soweit eine Schule keine beweglichen Ferientage festlegt oder nicht rechtzeitig entscheidet, sind diese wie folgt festgelegt:

Montag, 23. Februar 2009 (Rosenmontag)
Dienstag, 24. Februar 2009 (Fastnachtsdienstag)
Montag, 20. April 2009 (Verlängerung der Osterferien)
Mittwoch, 3. Juni 2009 (Verlängerung der Pfingstferien)

 

Schuljahr 2009/2010

Ferien

Erster Ferientag

Letzter Ferientag

Sommer

Donnerstag, 2. Juli 2009

Freitag, 14. August 2009

Herbst

Montag, 12. Oktober 2009

Samstag, 24. Oktober 2009

Weihnachten

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Mittwoch, 6. Januar 2010

Ostern

Samstag, 27. März 2010

Samstag, 10. April 2010

Pfingsten

Dienstag, 25. Mai 2010

 

 

Die Sommerferien der landwirtschaftlichen Fachschulen können im Einvernehmen mit der Schulaufsichtsbehörde den besonderen Bedürfnissen der Landwirtschaft angepasst werden.

Der einzelnen Schule stehen vier bewegliche Ferientage zur Verfügung. Mindestens einer der beweglichen Ferientage ist den örtlichen Verhältnissen bei Festen entsprechend, insbesondere bei Volks- und Heimatfesten und in der Karnevalszeit, als Brauchtumstag festzulegen. Die Schulkonferenz entscheidet über die Terminierung der beweglichen Ferientage im Einvernehmen mit dem Schulträger. Eine einheitliche Regelung für alle Schulen einer Gemeinde ist anzustreben. Die Entscheidung soll spätestens drei Wochen vor Beginn der Sommerferien getroffen werden. Die Schulleitung unterrichtet unverzüglich die Schülerinnen und Schüler, Eltern und die Schulaufsichtsbehörde. Soweit eine Schule keine beweglichen Ferientage festlegt oder nicht rechtzeitig entscheidet, sind diese wie folgt festgelegt:

Montag, 15. Februar 2010 (Rosenmontag)
Dienstag, 16. Februar 2010 (Fastnachtsdienstag)
Montag, 12. April 2010 (Verlängerung der Osterferien)
Mittwoch, 26. Mai 2010 (Verlängerung der Pfingstferien)

 

[Ferienwohnung] [Prospekt] [Max Ernst] [Ferientermine]